Bild/Logo
ETU Planer-Pakete
ETU PSI-THERM
EuroKAM
Fibu
Foto-Aufmaß Professional
Gebäudeprofi
Gebäudeprofi DUO
Gebäudeprofi Erweiterungen
Gebäude-Simulation
Gebäude-Simulation Erweiterungen
GetSolar
GetSolar Erweiterungen
Kasse
Kaufmann
Kaufmann Apps
Kaufmann Erweiterungsmodule
Kühllast
Kühllast Erweiterungen
KWK-Simulation
KWK-Simulation Erweiterungen
Optimus Duo
PV
PV Erweiterungen
Rohrnetz
Schimmel
Sonnenhaus Projektierungs-Paket
Sonnenhaus Projektierungs-Paket Erweiterungen
TGA Heizung
U-THERM
Wärmepumpen-Simulation
Wärmepumpen-Simulation Erweiterungen
Wasser 3D PLUS
Energie-App
ETU DIM-PLAN 3D
Auslegungssoftware

Wärmepumpen-Simulation 3D PLUS

Auslegungs- und Simulationssoftware zur Planung und Optimierung von Wärmepumpen- Anlagen + grafische Erfassung + Datenaustausch

Artikelnummer: SW-WAP-3DP-D-JV

838,80 €

St.


inkl. 20,00 % MwSt.,zzgl. Versand: 4,99 €



Leistungsumfang
  • Bedarfsbestimmung: Bestimmung des Heizenergiebedarfs anhand von Gebäudedaten, Gebäudenutzung und klimatischen Bedingungen
  • Frei wählbare und editierbare Nutzungsprofile für den Sollwert der Heizung und Warmwasser
  • Berechnung der Anlagenkonfiguration nach den Gegebenheiten vor Ort
  • Auslegung von Luft/Wasser-Wärmepumpen, Wasser/Wasser-Wärmepumpen und Sole/Wasser-Wärmepumpen entsprechend den klimatischen Bedingungen
  • Bestimmung der Jahresarbeitszahl gemäß VDI 4650 (Sperrzeiten der Energieversorger fließen in die Berechnung mit ein); Simulation nach Klima- bzw. Gebäudedaten, Nutzungsprofilen etc.
  • NEU: Berechnung und Berücksichtigung von eigenerzeugtem Strom durch Photovoltaik- Anlagen zur Bedarfsdeckung der Wärmepumpe. (Datenübernahme von PV-Simulation)
  •  Berechnung der Wirtschaftlichkeit
  • Einschließlich Klimadaten Österreich
  • Mögliche Erweiterung von weltweiten Klimadaten (gegen Berechnung)
  • Dateneingabe über Erfassungsassistenten mit Vorgabewerten und Flächenberechnungstools. Detaillierte tabellarische Erfassung oder gleichwertige Eingabemöglichkeiten.
  • CAD / Grafische Erfassung eines Gebäudes zur vereinfachten Berechnung der Gebäudeheizlast Beiblatt 2.
  • Intelligenter Datenaustausch zwischen Programmen. Die Grundlage bildet das einheitliche Datenmodell mit CAD als Kern der Programme. Ihr Vorteil: einmal erfassen, mehrmals nutzen!